Pressemitteilung vom 20. Juni 2022 als pdf

Familie leben. Swójbu žiwy być.

 Was das bedeutet und welche Arbeit dahintersteckt, erfahren Menschen in ihrem Leben auf unterschiedliche Art und Weise. Unter dem Motto „Familie leben.“ organisiert ein Netzwerk aus freien Trägern, Beratungsstellen und Verwaltungen an mehreren Orten des Landkreises Bautzen Veranstaltungen und Aktionen, um zu zeigen, wie verschieden Familie gelebt wird.

Den Auftakt bildet die Ausstellungseröffnung „Meine Familie(n)“ am Donnerstag, den 30. Juni 2022 um 17 Uhr im Frauenzentrum Bautzen.

Familien sollen der Motor für persönliches Wohlbefinden und gesellschaftlichen Wohlstand sein. Und doch ist keine Familie wie die andere.

  • Familie erzieht Kinder – als alleinziehende Mutter oder Vater, als Pflegeeltern, als Patchwork- oder Regenbogenfamilie.
  • Familie lebt gewollt oder ungewollt kinderlos.
  • Familie verändert sich.
  • Familie pflegt Angehörige und kümmern sich um hilfebedürftige Menschen.
  • Familie übernimmt Verantwortung füreinander und gibt einander Geborgenheit.
  • Familie streitet sich.
  • Familie erlebt Gewalt.
  • Familie lebt nah zusammen oder an unterschiedlichen Orten.
  • Familie lebt in Gemeinschaftsunterkünften, in Wohngruppen oder anderen Wohnformen, freiwillig oder unfreiwillig.
  • Familie kann man sich (nicht) aussuchen.

Als sogenannte Keimzelle der Gesellschaft bleibt das Wirken von Familien und deren gesellschaftliche Bedeutung häufig unsichtbar. Alltäglich leisten sie scheinbar Selbstverständliches, verrichten eine Menge an unbezahlter Sorgearbeit oder haben mit Vorurteilen zu kämpfen. Vereinbarkeitsfragen müssen ständig neu gelöst werden. Verzicht, Überlastung und unzureichende Anerkennung werden selten thematisiert.

Wo drückt der Schuh? Was braucht Familie? Was wünscht sich Familie? Wie gelingt Familie?

In den kommenden Monaten werden durch vielfältige Veranstaltungen wie Erzählcafés, Aktionstage, Vorträge, Lesungen u. a., unterschiedliche Facetten von „Familie leben.“ beleuchtet.

Eine Kooperation von:
Fraueninitiative Bautzen e.V., den Gleichstellungsbeauftragten von Stadt Bautzen, Stadt Hoyerswerda und Landkreis Bautzen, den Frühen Hilfen & dem Pflegekinderdienst des Landkreises Bautzen, der Selbsthilfekontaktstelle, der Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt und dem Frauenschutzhaus Bautzen.

Terminübersicht und weitere Informationen